Demenz und Singen

Gerade läuft auf dem ZDF eine Doku-Reihe mit Anette Frier und dem Musiker Eddi Hüneke, die ein Experiment der Goethe-Universität Frankfurt begleiten. In diesem Experiment werden dementiell erkrankte Menschen beobachtet, die regelmäßig über einen Zeitraum von drei Monaten an gemeinsamen Chorproben teilnehmen.

Die ersten beiden Folgen haben mich so berührt, dass ich die Sendung zum Anlass genommen habe, Singen und Demenz zu thematisieren. Weithin bekannt ist, dass Lieder, die man früh in seinem Leben gelernt hat, sehr tief im Gedächtnis verankert sind und in hohem Alter und auch bei stark fortschreitender Demenz noch immer abrufbar sind. Das gilt nicht nur für den Text, sondern insbesondere auch für die Melodie und den Rhythmus.

Die Sendung im ZDF baut darauf auf, dass empirisch nachgewiesen werden soll, was vermutlich so gut wie jeder Angehörige und Pfleger längst erkannt hat, dass Singen und Musizieren in der Gemeinschaft die Lebensfreude steigert und Teilhabe an der Gesellschaft, bzw. dem Umfeld ermöglicht.

200731_icho-noten

Wir haben das nicht nur bei unseren Großeltern hautnah erlebt, sondern auch während zahlreicher Besuche in den Einrichtungen, in denen mit ichó gearbeitet wird. Und ganz nebenbei stellen wir fest, dass es nicht nur den Senioren gut tut gemeinsam zu singen, sondern auch den Mitarbeitern der Einrichtung, den Angehörigen und ganz besonders den Kindern. Gerade die Kombination Oma/Opa und Enkel sorgt für strahlende Gesichter und eine ausgelassene Stimmung.

Wenn man nun den Bogen spannt zur aktuellen Situation ist es nicht einfach. Viele Einrichtungen haben stark eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten, Tagespflegen sind teilweise noch immer geschlossen. Wenn man aber an die singenden Menschen auf den Balkonen während des Lockdowns in Italien denkt – das Symbol für die Solidarität der Bevölkerung für alle Menschen die akut von der Krise betroffen waren – gibt das wieder Hoffnung.

Und es zeigt auch, dass man zum gemeinsamen Singen nicht zu nah beieinander sein muss. Es macht auch genauso viel Spaß mit etwas Abstand.

Also an alle da draußen, singt mehr und singt miteinander!

Wer Interesse an der ZDF Doku-Reihe hat, hier der Link https://www.zdf.de/dokumentation/unvergesslich-unser-chor-fuer-menschen-mit-demenz

Nächste Sendetermine im TV:

  • Folge 3: Dienstag, 4. August 2020, 22.45 Uhr
  • Folge 4: Dienstag, 11. August 2020, 22.45 Uhr